.:: Wir sammeln PC-Reviews seit 1999 ::.  .:: Momentan sind 172 User online ::. 
Suche in Spieletitel Spieleinfos Artikeln Downloads Videos
.: Datenbank Inhalt: 6180 Spiele | 37022 Reviews | 42358 Screenshots | 3889 Downloads | 38040 Videos | 1558 Playlists | 755 Artikel | 388 Easter Eggs | 763 Fanseiten :.
UNNÜTZES WISSEN:
The Patriarch's Throne in Wasteland 3 ist eine hübsche Hommage an den Eisernen Thron aus der beliebten TV-Serie Game Of Thrones.
Quelle: svgdotcom



Retropoly
Kultboy.com - Die KULT Seite zu den alten Spiele-Magazinen!

Resident Evil 4 - Remake

Reviews

Cover vergrößern

Release: 24.03.2023
90.1%
Genre: 3D-Action-Adventure
Thema: Horror
Brand: Resident Evil
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Mehr: Zur offiziellen Produktseite
Kaufen:
Jetzt bestellen bei Amazon.de
Best of 2023: Platz 6
Best of Alltime: Platz 117

Auf dieser Seite findet ihr alle bisher eingegangenen Tests und Reviews zu "Resident Evil 4 - Remake" mit Fazit, Wertung und - falls vorhanden - Video zum Test.


PlayCentral (ehemals PlayNation)

Ich bin zwar schon ein alter Sack, habe „Resident Evil 4“ aber tatsächlich erst einige Zeit nach der Erstveröffentlichung auf der PS2 gespielt. So großartig ich das Spiel damals fand, heute wirkt das Original in vielerlei Hinsicht so dermaßen antiquiert, dass man auch mich nur mit einer modernisierten Fassung ernsthaft erneut dafür begeistern könnte.

Genau dies gelingt Capcom mit dem Remake zu Resi 4 allerdings mit Bravour. Denn die Japaner bringen das Spiel nicht nur bei der Präsentation auf die Höhe der Zeit – sogar mit deutlichen Vorzügen auf PS5 und Xbox Series X, was viele andere Hersteller bei Multi-Generation-Releases häufig nicht oder nur im Ansatz schaffen.

Vor allem aber gelingt es Capcom gleichzeitig, die Atmosphäre des Originals und zahlreiche liebegewonnene Serieneigenschaften beizubehalten, ohne dass die Neuauflage angestaubt wirkt. Für Veteranen fühlt sich das Remake gleichsam vertraut und aufgrund der vielen Detailverbesserungen und Storyneuerungen dennoch frisch an.

Das macht mich als Fan glücklich und macht die Horror-Action parallel auch für Serieneinsteiger mit hohen Ansprüchen an Spielbarkeit und Komfort attraktiv.

Für mich ist das neue „Resident Evil 4“ jedenfalls eines der bislang besten Spiele-Remakes überhaupt und eine klare Kaufempfehlung für Serienliebhaber im Speziellen, aber auch Freunde des Genres im Allgemeinen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei PlayCentral (ehemals PlayNation) vom 17.03.2023.

PlayCentral Diamant Award: Spiele mit einer Wertung von 10 bzw 100% erhalten seit 2020 von der PlayCentral-Redaktion den Gold-Award statt einer Wertung.
100%

Gamers.at

Die Angst man könnte das Game so sehr verändern, dass es nicht mehr als Resident Evil 4 bezeichnet werden könnte war bei mir schon seit dem Remake zum zweiten Teil weg. Es war klar, DAS WIRD GUT, also für mich auf jeden Fall. Dennoch bin ich überrascht, wie gut es dem Team gelungen ist, das Spiel auf dieses Level zu holen, ohne dabei die Identität des Originals zu verleugnen. Wenn ein Spiel von der ersten bis zur letzten Minute einfach nur Spaß macht, ist das schon mal top. Das ganze aber mit den typischen Einschränkungen eines Remakes zu schaffen, ist schlichtweg genial. Capcom hat es hier geschafft einen Titel der ohnehin schon als einer der besten und beliebtesten der Games-Geschichte gilt, noch besser zu machen und so alte Fans glücklich zu machen und neue zu gewinnen. Für mich definitiv eines DER Gaming-Highlights des Jahres!

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gamers.at vom 03.04.2023.

95%

Splashgames

Resident Evil 4 ist ein Must-Have! Man muss auch kein Fan der Reihe sein oder eines der früheren Spiele gespielt zu haben, da die Story auf eigenen Füßen steht. Nahezu alle Veränderungen sind sinnvoll und gelungen. So wurde die Steuerung überarbeitet und Ashley ist längst nicht mehr so eine Nervensäge, wie sie es im ursprünglichen Teil war. Kombiniert mit einer exzellenten Grafik und einem sensationellen Soundtrack darf dieses Game in keiner Sammlung fehlen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Splashgames vom 05.04.2023.

Splash Hit Award: Besonders gelungenen Spielen wird von der Splasggames-Redaktion der Splash Hit verliehen.
94%

4players

Capcom weiß, was Spieler wollen: Das Remake des Gassenhauers von 2005 ist heute das beste Resident Evil aller Zeiten und begeistert mit Herzkasper-Garantie, Top-Optik, vielen frischen Ideen und fantastischem Gameplay.


Es gibt auch ein Video zum Test:

»  Video ansehen: Test - 4players - Die fast perfekte Grusel-Schießbude?

Resident Evil 4 - Remake: Test - 4players - Die fast perfekte Grusel-Schießbude?


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei 4players vom 17.03.2023.

4players Platin Award: Besonders gelungene Spielen ab 90% wird von der 4players-Redaktion mit dem Platin-Player ausgezeichnet.
92%

Games.ch

Capcom gelingt mit "Resident Evil 4" nicht weniger als das bislang beste Remake zu seiner legendären Survival-Horror-Reihe. Gerade der feine Sinn dafür, den Klassiker nicht nur technisch, sondern auch spielerisch an genau den richtigen Stellen zu modernisieren oder komplett neue Funktionen einzubauen und gleichzeitig sehr klassisch anmutende Aspekte beizubehalten, verdient Lob. Vor allem aber kommen im Zuge dessen sowohl Fans des Originals als auch die unter euch auf ihre Kosten, die einfach nur ein richtig gutes Survival-Horror-Spiel erleben möchten.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Games.ch vom 17.03.2023.

92%

GameStar Test in Ausgabe: 05/2023 

Ein Meisterwerk findet jetzt Vollendung.

Absolut fantastisches Remake eines Klassikers, das Pflichtprogramm für Horror-Fans ist.

Passt zu euch, wenn ...

… ihr Survival-Horror liebt.
… euch das Remake von Resident Evil 2 gefiel.
… ihr Ashley erneut retten wollt.

Passt nicht zu euch, wenn ...

… euch bereits das Original nicht gefiel.
… ihr eine Open World braucht.
… ihr mit Gruselspielen absolut gar nichts anfangen könnt

GameStar Special-Award für Präsentatiun und Atmosphäre


Es gibt auch ein Video zum Test:

»  Video ansehen: Test - GameStar - Eine Liebeserklärung an den Klassiker

Resident Evil 4 - Remake: Test - GameStar - Eine Liebeserklärung an den Klassiker


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GameStar vom 17.03.2023.

Gamestar Platin Award: Den GameStar Platin Award gibt es ab 90% Spielspaß-Punkten.
Gamestar Special Award: Den GameStar Special Award wird für besonders herausragende Qualitäten verliehen.
91%

PC Games Test in Ausgabe: 05/2023 

Mit toller Optik, neuen Features und verfeinertem Gameplay hat Capcom den Survival-Horror-Meilenstein für die aktuelle Generation fit gemacht.


Es gibt auch ein Video zum Test:

»  Video ansehen: Test - PC Games - Ein durchsägender Erfolg

Resident Evil 4 - Remake: Test - PC Games - Ein durchsägender Erfolg


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei PC Games vom 17.03.2023.

PC Games Hit Award 9/10: Diesen Award verleiht die PC Games seit 02/2019 Spielen, die im neuen 10er-Wertungssystem (statt 100er) eine Wertung 9/10 erreicht haben.
PC Games Must-Play Hit-Award A: Diesen Award verleiht die PC Games seit 2023 Spielen, die uneingeschränkt empfohlen werden können.
90%

Games Aktuell Test in Ausgabe: 05/2023 

Schöner die Sägen nie klingen - Ein zeitloses Action-Fest

Es gibt wenige Spiele, die so häufig neu veröffentlicht wurden, wie Resident Evil 4, und das nicht ohne Grund. Die Einflüsse von Capcoms wegweisendem Survival-Horror-Meisterwerk sind auch knapp 20 Jahre später noch spürbar. Nun hat Resi 4 endlich seine umfassende Remake-Behandlung erhalten.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Games Aktuell vom 17.03.2023.

Games-Hit Award seit 08/2013: Besonders gelungene Spielen werden von der Cynamite-Redaktion mit dem Games-Hit ausgezeichnet.
90%

GamersGlobal

Das originale Resident Evil 4 ist für mich trotz seiner Schwächen ein Meilenstein, keinen anderen Titel habe ich so oft durchgespielt. Neben den Kämpfen genieße ich dabei auch immer wieder den Trash-Faktor der Geschichte und die blöden Sprüche – Insofern bin ich froh, dass auch das Remake einiges an Humor bietet und es dabei trotzdem schafft, dass mir in den intensiven Kämpfen die Düse geht. Selbst wenn ich taktisch Arme, Beine und Köpfe der Feinde unter Beschuss nehme und die neuen Messer-Fähigkeiten ausnutze, kann ich nicht wild um mich ballern, stattdessen muss ich ein wenig mit der Munition und auch mit den Heil-Items haushalten.

Dabei habe ich im Test nicht alles an Nebenaufgaben mitgenommen, aber doch so einige und doch war der Standard-Schwierigkeitsgrad recht fordernd. Die Nebentätigkeiten komplett zu ignorieren erscheint mir daher keine gute Idee; auch deshalb nicht, weil die Erkundung Spaß macht. Doch mit dem Crafting-System übertreibt es mir das Remake. Ich kann nur Waffen und Heilsprays an Schreibmaschinen einlagern und da ich so oft Schrottteile und Pulver finde, steigt dadurch der Sortieraufwand beim originalgetreuen Inventarsystem für mich zu sehr an – und ich bin schon jemand, der Freude daran hat, alles im Koffer säuberlich zu ordnen.

Doch kleine Ärgerlichkeiten verblassen gegenüber der gelungenen Art, wie mit der Erwartungshaltung von alten Fans wie mir gespielt wird. Unter der schönen neuen Fassade sind viele Level-Layouts von damals auf angenehme Art wiedererkennbar. Doch diese Neuauflage wirkt alles andere als altbacken. Das Remake von Resident Evil 4 ist auf vielerlei Art ein klasse Remix: Verschiedene Räume werden zu einem kombiniert, gewisse Bereiche kommen an ganz anderer Stelle als erwartet, nur wenige Abschnitte aus dem Original fallen weg, dafür gibt es auch einige Überraschungen, darunter auch neue oder neu interpretierte Feinde und Waffen. So wird der Klassiker nicht nur gelungen in die Moderne geholt, die Entwickler schaffen es häufig, das Gefühl zu vermeiden, das alles schonmal so erlebt zu haben und behalten dennoch die Qualitäten des Originals bei. Das macht Resident Evil 4 zu einem vorbildlichen Remake.


Es gibt auch ein Video zum Test:

»  Video ansehen: Test - GamersGlobal - Es ist oft ein Remix und das macht es so gut

Resident Evil 4 - Remake: Test - GamersGlobal - Es ist oft ein Remix und das macht es so gut


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GamersGlobal vom 17.03.2023.

90%

Eurogamer

Für die Gegenwart hübsch gemacht, alte Stärken bewahrt, die Balance aus Trash und elegantem Horror-Shooter perfekt umgesetzt. Resident Evil 4 Remake weiß immer noch besser als der Rest der Serie, wie man Spaß auf den Screen bringt.

Wie gesagt, ich ging wieder mit Skepsis an Resident Evil 4 Remake ran, so wie damals an das Original, so wie an die Neuauflagen und Remaster seitdem und jedes Mal überzeugt mich das Spiel dann doch restlos. Es ist das Resident Evil 4, das den Trash-Appeal der Absurdität seiner Story erkennt und einfach damit fröhlich grölend um die Zombiehäuser und Ballsäle zieht, statt sich verrenken und was Pseudo-Sinnvolles zusammenzuzimmern. Late-90s-Actionheld rettet Tochter des Präsidenten vor durchgeknalltem Zombie-Kult. Dass einige Passagen inzwischen fehlen, die das komplett über die Spitze und auf den nächsthöheren Berg trieben, ist schade, ändert aber wenig an der Grundsituation. Resident Evil 4 Remake ist einfach der Rock’n’Roll des Horror-Survival.

Dazu kommt seine praktisch perfekte Balance aus Inventar-aufreibenden Schlachten, kleinen Puzzle- und Erkundungstouren und dem Wunsch, das Arsenal immer weiter nach oben zu schrauben. Kleine Änderungen wie die neue Flexibilität der Munitionsproduktion kommen dem entgegen und auch wenn Remake schnell wieder die Lust an zu viel offenen Bereichen wie dem See verlor, die ein, zwei Stellen sind willkommen, weil sie es nicht übertreiben und nirgendwo sinnloser Füller in den linearen Weg geworfen wurde, der da nichts verloren hat. Schließlich noch, und das darf man nicht vergessen: Selten fühlte es sich so drastisch gut an, Untote mit einer Schrotflinte platzen zu lassen. Das Original hat da im Laufe der Jahre Federn lassen müssen, aber dafür hat man ja das Remake. Das bringt das wieder auf Stand und in diesem Punkt macht Resident Evil 4 Remake nicht mal ein Village was vor.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Eurogamer vom 19.03.2023.

Herausragend Award: Empfehlenswerte Spiele werden seit 2015 von der Eurogamer-Redaktion mit dem Gold-Award ausgezeichnet.
90%

Gamezoom

Ein sensationell gutes Remake eines Klassikers!

2005 stellte das ursprüngliche Resident Evil 4 einen Meilenstein im Action-Adventure-Genre dar. Doch auch das 2023er-Remake geht problemlos als Highlight durch. Entwicklerteam Capcom hat -mal wieder- ganze Arbeit geleistet und einen zeitlosen Klassiker würdevoll „aufgefrischt“. Nicht nur die deutlich verbesserte Optik weiß zu gefallen, sondern auch die vielen kleinen und mittelgroßen Gameplay-Änderungen bzw. -Modernisierungen. Sogar einige Ärgernisse aus dem Original wurden entfernt oder stark abgemindert. Doch eine Sache bleibt leider: Ashley. Auch 18 Jahre später hasse ich diese Abschnitte wie die Pest…

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gamezoom vom 31.03.2023.

GameZoom Gold Award:
90%

XboxDynasty

Unsere Liebe zu Resident Evil 4 ist immer noch so ungebrochen wie vor 18 Jahren. Dank der modernen Frischzellenkur spielt sich die Story um Leon und Ashley in der spanischen Einöde sanft wie Butter. Bewegungen und Schusswechsel gehen schnell von der Hand, was bei den flinken wie abwechslungsreichen Feinden auch bitter nötig ist.

Atmosphärisch ist das Resident Evil 4 Remake dank neuer Engine eine Augenweide. Die detailreichen Umgebungen wissen dabei ebenso zu überzeugen wie die Charaktere selbst. Dabei bleibt die Geschichte so spannend und trashig, wie wir sie kennen, samt der vielen kleinen Rätseleinlagen, bei denen man sich denkt, welcher verrückte Architekt denn auf solche Schließmechanismen gekommen sein mag.

Einzig die letzten Abschnitte arten wie 2005 wieder in Action-Orgien aus, auf die wir bereits damals verzichten konnten. Davon solltet ihr euch dennoch nicht abbringen lassen, denn insgesamt erwartet euch mit dem Resident Evil 4 Remake wieder einmal ein Survival-Horror-Meisterwerk, welches euch gut 15 bis 20 Stunden in seinen Bann ziehen wird.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei XboxDynasty vom 23.03.2023.

XboxDynasty Gold Award: Spiele mit einer Wertung ab 90% werden von der XboxDynasty-Redaktion mit dem Gold-Award ausgezeichnet.
90%

DLH

Nach meiner Zeit mit Resident Evil 4 ist für mich klar, dass dieses Spiel ein würdiges Remake ist. Das Gameplay ist besser als im Originaltitel, selbst mit dessen Einschränkungen. Die neu gestalteten Charaktere sind beeindruckend und die Dialoge werden von ausgezeichneten Synchronsprechern vertont. Dennoch kann ich nicht leugnen, dass ich mich über einige der gekürzten Inhalte ärgere, selbst wenn mir das Original damals nicht so zusagte und die Spielmechanik ist nicht immer reibungslos, aber insgesamt ist Resident Evil 4 ein brillantes Action-Horror-Spiel.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei DLH vom 27.04.2023.

87%

GIGA  Games

Resident Evil 4 Remake ist wieder einmal wunderbar gelungen. Doch Capcoms Rezept für die RE-Remakes ist nah daran, sich altbacken anzufühlen – es braucht in Zukunft neue Ideen und mehr Kreativität.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GIGA Games vom 17.03.2023.

80%

GameReactor

Aber alles in allem ist dies in vielerlei Hinsicht ein sehr, sehr komplettes Remake und zeigt, dass Capcom diesen Prozess, seine geliebten Titel auf eine treue, aber sinnvoll verbesserte Weise zurückzubringen, wirklich auf den Punkt gebracht hat. Wenn man bedenkt, wie exzellent Resident Evil 4 schon immer war und die Tatsache, dass wir vor diesem zwei großartige Remakes hatten, ist es nicht wirklich eine Überraschung, dass dies auch ein erstklassiger Titel ist.

Dennoch, hätte man noch einen Schritt weiter gehen können? Vielleicht. Könnte es zum Beispiel nahtlos gewesen sein? Vielleicht. Hätte das das Spiel ein bisschen besser gemacht? Ohne Zweifel. Aber nichts davon lenkt von der Tatsache ab, dass Resident Evil 4 ein weiterer Gewinner ist. Wer hätte gedacht, dass 2023 mit zwei seiner Top-Spiele beginnen würde, die Survival-Horror-Remakes sind? Es ist eine seltsame Zeit, in der wir leben.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GameReactor vom 17.03.2023.

80%

Gameswelt

Ein sehr guter Action-Kracher samt sehenswertem Grafikupdate, aber spielerisch das bislang schwächste Resident-Evil-Remake

Das Remake von Resident Evil 4 fetzt die meiste Zeit wie Sau, was nicht nur an der rundumerneuerten Grafik liegt. Auch die Klangkulisse, die ihr unbedingt über eine Surround-Anlage genießen solltet, zieht euch zeitweise die Schuhe aus. Wenn man das Flüstern der Fanatiker in der Burg aus mehreren Richtungen hört, stellt sich ein Gruselfaktor ein, den die erste Hälfte des Spiels nicht liefern kann, da sie viel stärker auf Action und hektische Schießerei gemünzt ist.

Die beiden doch so unterschiedlichen Hälften von Resident Evil 4 ergeben ein Gesamtprodukt das dank kleinerer Gameplay-Anpassungen und Modernisierungen sowohl Actionfans als auch Horrorfreunden eine Zeit lang prächtig unterhält. Speedrunner und alle Gamer, die nach einer Herausforderung suchen, auf die man sich in jedem neuen Anlauf weiter spezialisieren kann, werden sowieso wieder ihre helle Freude haben.

Nachdem das klargestellt ist, möchte ich jedoch anmerken, dass ich mit dem Remake nicht hundertprozentig zufrieden bin. Meiner Meinung nach hätten einige der altbackenen Regeln aus dem zentralen Teil des Spiels viel eher ein Update verdient als die Grafik. Allein über Leons Begleiterin Ashley könnte ich Pamphlete der Wut verfassen, weil sie einerseits in ihrer Rolle als wehrloses Püppchen keine zeitgemäße Position einnimmt und andererseits im spielerischen Sinne nur sinnlos im Weg herumsteht. Klar, man kann sie nicht einfach streichen, da sie ein zentraler Teil der Handlung ist und mitunter versperrte Zugänge per Räuberleiter erreicht. Aber ich finde in diesen Aspekt hätte Capcom mehr Arbeit investieren müssen, um Resident Evil 4 zu einem ebenso zeitlosen Status zu verhelfen wie den vorherigen Remakes.

Ach ja, bevor ich es vergesse, noch eine sehr persönliche Anmerkung: Der Händler sagt nun mehr und spricht in ganzen verständlichen Sätzen, was ich grundsätzlich begrüße. Aber er könnte allein des Kultfaktors wegen ruhig etwas öfter „what are you buying“ sagen. Macht er nur noch ganz selten. Irgendwie vermisse ich das.


Es gibt auch ein Video zum Test:

»  Video ansehen: Test - Gameswelt - Ein zeitloses Meisterwerk

Resident Evil 4 - Remake: Test - Gameswelt - Ein zeitloses Meisterwerk


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gameswelt vom 17.03.2023.

Sound Award:
Tipp Award:
Test
ohne
Wertung



HINWEIS:
Es handelt sich bei allen Wertungen um Original-Wertungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Spiels bzw des Magazins. Ältere Titel können in den einzelnen Fachzeitschriften mitlerweile abgewertet worden sein. I.d.R. werten die Magazine die Spiele jedes Jahr um 1% ab. Für einen aktuellen Vergleich zieht also bei einem 5 Jahre alten Spiel 5% von der Wertung ab.


Most Wanted Skill: 12956 = 331 Visits + 33 Screenshot- + 4752 Video-Views + 0 Downloads + 7840 ∑ letzter Monat




.:: Alle Wertungen, Zitate, Awards und Reviews wurden mit freundlicher Genehmigung übernommen von ::.

4players | Adventure-Treff | Adventurecorner | AreaGames | Browsergames | buffed.de | Daddelnews | DemoNews.de | DLH | Eurogamer | Extreme-Players | GamaXX | Game2Gether | GameCaptain | GameRadio | GameReactor | Gamers.at | Gamers.de | GamersGlobal | Gamershall | Games Aktuell | Games-Mag | Games.ch | GamesFinest | GamesFire.at | Gamesmania | GameStar | gamesTM | Gameswelt | GameZone | Gamezoom | Gamigo | GamingForever | GamingXP | gamona | GBase | GIGA Games | IamGamer | IGN Deutschland | Krawall | Looki / Justgamers | Mega-Gaming.de | next2games | Onlinewelten | PC Action | PC Games | PC Games Database | PC Joker | PC Player | PC Powerplay | PlayCentral (ehemals PlayNation) | Power Play | Shooter-sZene | Spiegel Online | Spiele Magazin | Spieletest.at | Spieletester.de | Spieletipps.de | Splashgames | topoftheGAMES | Xbox Aktuell | XboxDynasty |

.:: In Partnerschaft mit ::.

505 Games | Activision | AmigaPortal | Bethesda | Daedalic | Elecronic Arts | Gamers.at | Koch Media | Kultboy.com | Retropoly | Spieletipps.de | Square Enix | Take 2 / 2K | THQ Nordic | Ubisoft ::.

.:: Total seit 1.5.2005 : Seitenaufrufe: 147.869.294 - Besucher: 16.234.783::.
.:: Maximale Besucher gleichzeitig online: 4.591 am 30.11.2020 - 17:09 Uhr ::.
.:: Die meisten Besucher an einem Tag hatten wir am 29.09.2023 mit 54967 ::.
.:: Aktueller / Letzter Monat: Seitenaufrufe: 2.752.525 / 4.242.332 - Besucher: 79.405 / 102.369 ::.

.:: Idee, Konzept, Gestaltung & Programmierung by FlySteven ::.
.:: © 1999-2024 All Rights Reserved. Eine Flying Steven Production. ::.

.:: Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Partnerschaft | Historie | Wir über uns | Banner ::.

.:: Cookie Einstellungen anpassen ::.



Angebot bei Amazon:

Resident Evil 4 - Remake jetzt bei Amazon kaufen
Jetzt kaufen

In diesen Ausgaben wurde
Resident Evil 4 - Remake getestet:


GameStar 05/2023

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe

PC Games 05/2023

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe

Games Aktuell 05/2023

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe



In Partnerschaft mit Amazon.de
Unterstütze uns mit einer PayPal Spende oder nutze unseren Amazon Affiliate Partnerlink Abonniere uns auf YouTube PC Games Database bei Instagram Folge uns auf Facebook PC Games Database bei Twitter PC Games Database auf Pinterest